Biologie

„Nothing in biology makes sense except in the light of evolution“

"Nichts in der Biologie macht Sinn, außer man betrachtet es im Licht der Evolution."

Theodosius Dobzhansky

Biologie an der Gutenbergschule

In allem, was heute lebt, steckt die Geschichte von fast vier Milliarden Jahren Evolution. Sie umfasst Entstehung, Wandlung und Entfaltung des Lebens und ist mit ihm untrennbar verbunden.

Das Fach Biologie gilt als die Naturwissenschaft, die sich mit Lebewesen und deren Zusammenspiel mit anderen Organismen in ihrer Umwelt beschäftigt.

Den zentralen Gedanken aufgreifend, dass die Ähnlichkeit und Vielfalt von Lebewesen das Ergebnis stammesgeschichtlicher Entwicklungsprozesse sind, dient das Konzept der Evolution als Leitidee für den Biologieunterricht an der Gutenbergschule, der in den Jahrgängen 5 bis 8 und 10 bis 13 angeboten wird.

 

Gesundheitsförderung

Neben dem Evolutionsaspekt spielt die Gesundheitsförderung eine übergeordnete Rolle. In Klasse 5 steht hierbei beispielsweise eine gesunde Ernährung im Fokus, in Klasse 7 die Sucht- und Drogenprävention, u.a. in Kooperation mit den Horst-Schmidt-Kliniken und der deutschen Herzstiftung. In Klasse 6 und 10 steht u.a. die fächerübergreifende Sexualerziehung als die Vermittlung eines aufgeklärten, offenen, diskriminierungsfreien und wertschätzendem Verständnis von Sexualität im Vordergrund, z.T. durch den unterstützenden Besuch von Ärzten/Hebammen, die sich den neugierigen Fragen der Schüler*innen geduldig stellen.

Fachräume

Vier große lichtdurchflutete Fachräume bieten die Möglichkeit, wissenschaftspropädeutisch und forschend zu arbeiten. Jeder der Biologieräume verfügt über ein SMARTBoard, eine Tafel sowie einer Dokumentenkamera, mit der man Unterrichtsergebnisse direkt für alle sichtbar „an die Wand werfen kann“, sodass moderner, medialgestützter Unterricht den Spaß am Lernen in den Naturwissenschaften erhöht. Gleichzeitig ist jeder Schülertisch mit einem Stromanschluss ausgestattet, der Mikroskopieren mit Lichtmikroskopen und Binokularen sowie eigenständiges Experimentieren direkt am Platz erlaubt.

Wahlfächer und Zusatzangebote

Zusätzlich zu den im Schulcurriculum vorgeschriebenen Biologiestunden findet das Fach Biologie als Wahlpflichtunterricht(WPU) für die Klassen 8 und 9 in einem fächerübergreifenden Wahlfach „Nawi“ (Biologie/Chemie) statt.

Wer dann immer noch nicht genug von Biologie bekommen kann, kann der Garten-AG beitreten, die sich mit der pflanzlichen Gestaltung des Schulgeländes beschäftigt oder er/sie kann selbst als Forscher tätig werden, indem er/sie in der erfolgreichen Jugend-Forscht-AG mit anderen interessierten Schüler*innen jahrgangsübergreifend in Forscherteams mit Unterstützung von Frau Dr. Alfonso in einem eigens für die AG eingerichteten Raum forscht und an Wettbewerben teilnehmen kann.

Wem das immer noch nicht reicht, kann sich den zahlreichen MINT-EC-e.V. Aktivitäten, die die Schule im naturwissenschaftlichen Bereich anbietet, anschließen.

Als Ergänzung zum Schulunterricht bietet die Gutenbergschule in vielfältiger Weise für das Fach Biologie den Besuch außerschulischer Lernorte an. Hierzu gehören die Wiesbadener Fasanerie und das  Landesmuseum, der Frankfurter Zoo und Palmengarten, die Grüne Schule Mainz, die Grube Messel und die Kooperation mit Schülerlaboren der naheliegenden Universitäten in Frankfurt, Mainz und Darmstadt an. Die Mitgliedschaft der Gutenbergschule in der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung ermöglicht zudem allen Schüler*innen einen kostenlosen Eintritt ins Frankfurter Senckenbergmuseum.