Spanisch

“Caminante, no hay camino, se hace camino al andar.”

„Reisender, es gibt keine Wege, Wege entstehen beim Wandern.“

Antonio Machado
Ansicht der Gutenbergschule

Spanisch an der Gutenbergschule

Spanisch wird an der Gutenbergschule einsetzend in Klasse 9 als dritte Fremdsprache unterrichtet. Der Unterricht erfolgt dreistündig. Spanisch kann in der Oberstufe als Grundkurs belegt, als dritte Fremdsprache bis zum Abitur weitergeführt und auch als Prüfungsfach eingebracht werden.

In den ersten beiden Lernjahren stehen eine effiziente Vermittlung von Sprachkenntnissen mit Entwicklung der kommunikativen Fähigkeiten, aber auch die Behandlung von landeskundlichem Wissen im Vordergrund. In der Oberstufe liegt der Fokus verstärkt in der Arbeit an authentischen Medien zur Förderung der interkulturellen Kompetenz.

Fest zum Schulprogramm gehört der jährlich stattfindende Austausch mit unserer Partnerschule in Madrid. Unser Aufenthalt in Spaniens Hauptstadt und der Rückbesuch in Wiesbaden dauern jeweils eine Woche, die Schüler sind in Gastfamilien untergebracht. 

Spanisch - eine Weltsprache

  • Weltweit sprechen über 500 Millionen Menschen die Sprache. In über 20 Ländern ist Spanisch offizielle Landessprache, in vielen Regionen ist Spanisch als Verkehrssprache in Gebrauch und somit weltweit bedeutend. In manchen Teilen der USA ist Spanisch heute sogar schon wichtiger als Englisch!
  • Die Integration Spaniens in die Europäische Union oder Spaniens Vollmitgliedschaft in der NATO tragen dazu bei, dass die Bedeutung der spanischen Sprache immer weiter zunimmt. Damit ist Spanisch nicht nur für den Urlaub, sondern auch für Beruf, Studium und Karriere immer interessanter.
  • Spanien, Lateinamerika und die Karibik erobern einen immer größeren Stellenwert in Kunst und Kultur.
  • Spanisch ist bei den Schülerinnen und Schülern sehr beliebt. Es steht in dem Ruf, relativ leicht erlernbar zu sein, was bei Schülerinnen und Schülern mit guten Französischkenntnissen sicherlich der Fall ist.
  • Der Aufwärtstrend des Spanischen wird auch vom „Instituto Cervantes“ in Deutschland bestätigt. Die Einrichtung zur Förderung der spanischen Sprache verzeichnet einen ganz enormen Anstieg der Besucherzahlen in allen Kursen: Seit der Jahrtausendwende bis heute hat sich die Zahl der Anmeldungen verzehnfacht.